Herstellung und Vertrieb

Made in Germany: Die Mineralien werden in diversen Arbeitsschritten zum fertigen Produkt Shiazo verarbeitet. Bei den aromatisierten Sorten kommt die PIM (Pressure Injection Method) zur Anwendung: mit Überdruck wird das Aromafluid in die Poren der Mineralien injiziert. So werden auch die innersten und feinsten Poren von der Flüssigkeit durchdrungen und es ergibt sich eine höhere Qualität im Vergleich zu selbst befeuchteten Shiazo-Mineralien! Außerdem werden Aromafluide mit speziell optimierter Zusammensetzung verwendet.

Fertig abgepackt und nach Verpackungsgrößen sortiert geht die Reise weiter zum Distributor oder zu einzelnen Großabnehmern. Der Distributor vertreibt die Ware weiter an die Läden und Online-Shops. Dort kann man als Endkunde schließlich das frisch produzierte Shiazo erwerben.

Bald wird Shiazo auch in vielen anderen Ländern erhältlich sein.